fbpx

Finde deine eigene Vision im Garten

gartenfabrik arbeitet mit den händen in der erde
Die Gartenfabrik.ch arbeitet mit Frauen und Teams direkt im Garten

Ob beruflich oder privat, wer seine Vision kennt, kann seine Potenziale entfalten, ist glücklich und gesund. Beim Säen, Pflanzen und Ernten bist du mit der Natur verbunden  und es unterstützt dich, Zugang zu deinen tiefsten Wünschen, Begabungen und schliesslich auch zu deiner Vision zu finden.

Inhalt:

Garten und Fabrik = Gartenfabrik?!

Man kann sich schon fragen, was ein Garten mit einer Fabrik zu tun hat. Geht das überhaupt oder beisst sich das? «Das passt schon!», meint Eva.

Ihre psychosozialen und handlungsorientierten Angebote richten sich besonders an Familienfrauen und Teams, die ihr Potenzial entfalten wollen und vor lauter Problemen die Lösungen im Alltag nicht finden können.

In einer Fabrik wird effizient produziert -so auch bei uns!

Weg vom Alltag wird zusammen etwas erschaffen und nach passenden Lösungen für den Alltag gesucht.

Der naturnahe Garten ist nach Permakultur-Prinzipien aufgebaut und bietet den Rahmen sich selbst oder ein ganzes Team effizient, effektiv und gesund weiterzuentwickeln. So wie es uns die Natur vormacht.

Das Wort Fabrik hat also nichts mit eintöniger Fliessbandarbeit im Innern eines Gebäudes zu tun, sondern bedeutet viel mehr zielgerichtetes und fokussiertes Entwickeln – draussen im Garten, an der frischen Luft, mit den Händen in der Erde und direkt an den Wurzeln.

Zur Person: Eva Zurlinden

Eva Zurlinden von der Gartenfabrik.ch im Portrait
Eva Zurlinden von der Gartenfabrik.ch arbeitet mit Teams und packt Themen an den Wurzeln an.

Eva Zurlinden ist ausgebildete Sozialpädagogin, Supervisorin und Gartentherapeutin. Mit ihrem Projekt Gartenfabrik, hat sie sich vor zwei Jahren selbstständig gemacht. Hier bietet sie Potenzialentfaltung in Form von handlungsorientierter – psychosozialer Beratung im Garten an.

Einerseits lernen Familienfrauen auf ihre Bedürfnisse zu hören und finden beim Gärtnern heraus, wie sie diese Bedürfnisse in ihren Alltag integrieren können. Andererseits bearbeiten Teams in der handlungsorientierten Teamentwicklung Konflikte oder finden heraus, wie sie erfolgreicher zusammenarbeiten können. Dies anhand eines gemeinsamen Gartenprojekts in der Gartenfabrik oder auf dem eigenen Firmengelände.

Neu bietet sie die Potenzialentfaltung auch in Form von regelmässigen Gartentherapiesequenzen für Menschen mit Cerebralparese an (die Kosten übernimmt teils die Stiftung Cerebral)

Immer wieder bietet die Gartenfabrik Kurse rund um das Thema Potenzialentfaltung, Familienalltag und Permakultur an.

Entwicklungen anstossen mit handlungsorientierten Angeboten

Die langjährige Familienbegleiterin und psychosoziale Beraterin hat in ihrer Arbeit schon mehrmals festgestellt, dass bei der Arbeit an Besprechungstischen die nötige Produktivität fehlt und das Besprochene, von den Beteiligten zu wenig nachhaltig in den Alltag integriert wird.

Die Folge: Viel investierte Zeit – ohne nachhaltige Ver-Änderung.

Und genau das will die Gartentherapeutin mit ihrem Angebot ändern.

Eva Zurlinden möchte mit ihren Beratungen/Begleitungen im Garten echte Entwicklung anstossen, die von den Beteiligten leicht in den Alltag mitgenommen und nachhaltig verankert werden.

Menschen zu unterstützen in ihre eigene Kraft zu kommen, gemeinsam etwas zu bewirken und für die eigene Vision einzustehen. Das möchte Eva Zurlinden mit ihren Angeboten bewirken.

Mit gemeinsamer Gartenarbeit zum Ziel

Eva nutzt die gemeinsame Arbeit im Garten, um Prozesse anzustossen und Ziele zu erreichen.

Denn: Wer sich bewegt – bewegt etwas in sich.

Um Entwicklungsprozesse zu unterstützen und fördern, nutzt sie neben der entspannenden und aktivierenden Natur, verschiedene Methoden aus der positiven Psychologie, Potenzialentwicklung, Naturcoaching und weitere mehr.

Das volle Potenzial von den Teilnehmenden entfalten zu lassen und das Stärken der Selbstwirksamkeit ist das oberste Ziel jeder einzelnen Beratung.

Ich möchte, dass sich Familienfrauen wie Leitwölfinnen und Teams wieder inspiriert und handlungsfähig fühlen.

Egal was deine Aufgabe im Leben ist, wenn du dich dabei sicher und stark fühlst, kannst du erreichen, was du möchtest.

Eva Zurlinden

Informiert sein über...

verschiedene Projekte wie dieses? Abonniere unseren Newsletter und bleib auf dem Laufenden. Es erwarten dich viele spannende Beiträge und Neuigkeiten.

Massgeschneiderte Angebote für Teams

Ihre Angebote richten sich, nebst den individuellen Kundenwünschen, nach den verschiedenen Jahreszeiten und den anstehenden Gartenarbeiten aus.

Gerade im Frühling und im Herbst erfreuen sich ihre massgeschneiderten Teamevents draussen in der Natur grosser Beliebtheit.

In der eher kalten Jahreszeit bietet sie in ihrem gemütlich ausgebauten Bauwagen Kurse auf dem Fundament der Potenzialentfaltung. zu Themen wie:

Weitere Angebote der Gartenfabrik

Nebst den Angeboten für Erwachsene im Garten bietet Eva’s Gartenfabrik auch Gartenspielgruppe für Kinder mit und ohne Beeinträchtigung und Glückskurse für Mädchen im Schulalter an.

Sie bildet Eltern, pädagogische, medizinische und therapeutische Fachpersonen in der Marte Meo Kommunikation aus und hat sich dabei zum Ziel gesetzt, ihr Angebot ständig weiterzuentwickeln und den Kund*innen anzupassen.

Im Weiteren arbeitet Eva mit der ZHAW und der Stiftung Cerebral zusammen.

Die Gartenfabrik - ein Ort für dich

Die Gartenfabrik ist ein Ort für Menschen, die ihre Visionen leben, ihren Platz in der Welt finden möchten und erfahren wollen, wie sie sich selbst helfen können.

Dafür braucht es oft nicht mehr als das entspannte Bewegen im Garten und die richtigen Fragen zum richtigen Zeitpunkt.

Genau das kann dir die Gartenfabrik bieten. Entwicklung, die dich erdet und wachsen lässt.

gartenfabrik arbeitet mit kindern in der spielgruppe
Gartenspielgruppe für Kinder mit und ohne Beeinträchtigung

Interview mit Eva Zurlinden von der Gartenfabrik.ch

Kurs-Natur (KN): Gartenfabrik, das tönt für mich wie mit einer grossen schweren Maschine in den Garten einzudringen und vieles zu zerstören. Aber das machst du ja nicht – ganz im Gegenteil.

Wie muss ich mir denn deine Arbeit konkret vorstellen?

Eva: Genau, schwere Maschinen gibt es in der Gartenfabrik nicht. Es sind die Hände, die wir brauchen um etwas wortwörtlich zu begreifen. Es sind Pflanzen, die uns zeigen, wie wir wachsen können.

In der Natur sind Menschen offen für Neues. Der Kopf ist freier und neue Möglichkeiten bekommen Raum.

Am Anfang der Sequenzen geht es deshalb darum, im Garten anzukommen – den Alltag hinter sich zu lassen. Wir gehen zusammen durch den Garten, schauen was wächst und die Kunden erzählen, was das Thema ist.
In der Teamentwicklung wird oft zuerst allein gejätet, pikiert oder Gras geschnitten, um ihre Anliegen zu sammeln.

Danach machen sie zusammen Feuer, bauen ein Hochbeet oder legen zum Beispiel ein Erdbeerfeld an. Zum Abschluss wird das Projekt reflektiert und Punkte für den Alltag werden herausgearbeitet.

In Einzelcoachings bepflanzen wir zusammen ein Beet oder die Person geht allein einer Arbeit nach und lässt die Gedanken zu einer gestellten Aufgabe fliessen. Auch in den Einzelsettings wird zum Schluss reflektiert und es werden konkrete Schritte für den Alltag erarbeitet.

Teams sowie Einzelpersonen kommen oft mehrmals zum Coaching in die Gartenfabrik. Regelmässige Sequenzen können die angestossenen Prozesse begleiten und für die nachhaltige Veränderung im Alltag sorgen.

Du bietest deine handlungsorientierten Angebote für Familienfrauen und Teams an. Wann meldet man sich bei dir?

Eva: Die meisten meiner Kund*innen melden sich, wenn etwas in ihrem privaten oder beruflichen Alltag nicht mehr funktioniert oder sie sich ausgebrannt und sich das Leben falsch anfühlt.

Leider kommen sie erst dann!

Meiner Meinung nach wird das Potenzial an regelmässigen Coachings – auch wenn es nicht brennt – unterschätzt.

Im Alltag sehen wir manchmal nicht, dass wir steckenbleiben. Wir haben unsere Routinen und sehen gar nicht, dass unsere Visionen vom Alltag überwachsen werden. Deshalb empfehle ich allen – ich mache das auch so – regelmässig mit Unterstützung von aussen auf das Leben zu schauen.

Was gibt es für konkrete Vorteile, die ich als Familienfrau mit deiner Zusammenarbeit erreichen kann?

Eva: So viele Familienfrauen vergessen sich selbst, weil die Familie so viel fordert.

Der Satz: Ich würde gerne aber… die Kinder sind zu klein, … der Mann arbeitet zu viel, …die Betreuung ist zu teuer, blockiert Familienfrauen und sie sehen die Möglichkeiten für ihre Freiräume nicht mehr.
Dabei gibt es diese Möglichkeiten! Frauen dürfen ihre Bedürfnisse leben und die Kinder werden dabei nicht vernachlässigt.

In der Beratung geht es deshalb darum, sich selbst wieder zu spüren, eine Vision für sich zu finden, die Lösungen im Alltag möglich macht.

gartenfabrik hat nichts mit maschienen zu tun
Was nach Fabrik tönt, ist ein schöner Garten, wo effizient produziert wird.

Was ist genau die Marte-Meo Kommunikation? Weshalb soll ich diese Kommunikation lernen?

Eva antwortet mit leuchtenden Augen: Oh!, mit dieser Antwort könnte ich ein Buch füllen. Ich versuche mich kurzzufassen:

Die Marte Meo Kommunikation ermöglicht den Anwender*innen so in Beziehung zu andern zu treten, dass diejenigen sich wirklich wertgeschätzt und gesehen fühlen. Gleichzeitig können wir mit Marte Meo die Entwicklung unseres Gegenübers entspannt unterstützen.

Marte Meo kann so den Familienalltag leichter machen, Paarbeziehungen glücklicher oder Kundenbeziehungen vertrauensvoller.

Marte Meo wurde 1978 von Maria Aarts gegründet und wird bis heute überall in der Welt angewendet. Vor allem mit Kindern, Menschen mit Beeinträchtigung oder in der Arbeit mit Menschen mit Demenz, kann die Kommunikationen Potenziale unterstützen und Konflikte vermeiden. Es wird aber auch in der Kundenberatung, Paartherapie und Psychotherapie angewendet.

Du arbeitest auch mit der Stiftung Cerebral zusammen. Wie kommt es zu dieser Zusammenarbeit?

Die Zusammenarbeit ist entstanden als ich angefragt wurde für das Magazin Vereinigung Cerebral einen Artikel über Marte Meo zu schreiben. Seither schreibe ich regelmässig in diesem Magazin mit dem Fokus auf Potenzialentfaltung bei Menschen mit Beeinträchtigung. Ich selbst habe eine leichte Hemiparese und meine Tochter ist auf den Rollstuhl angewiesen.

Deshalb hat es sich ergeben, dass ich zu diesem Thema einiges zu sagen habe 😉

Liebe Eva ch danke dir herzlich für deine Zeit für dieses Gespräch und wünsche dir und dem Projekt Gartenfabrik.ch weiterhin viel Freude und Erfolg. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn